Bürosoftware - Was Sie vor dem Kauf wissen sollten

Buerosoftware

Ohne sie geht heute fast nichts mehr: Die richtige Bürosoftware verwandelt Ihren Computer in Minutenschnelle in ein eigenes Home-Office, von dem aus Daten gespeichert und verwaltet, die elektronische Korrespondenz per E-Mail unkompliziert abgewickelt, Termine geplant und Geschäfte professionell gemanagt werden können.

Inzwischen gibt es für so ziemlich jedes Bedürfnis die passende Programmanwendung, seien es nun Finanz- und Steuersoftware, Tools für den Bereich Management- und Organisation oder Textverarbeitungsprogramme, die Ihren Schreiben mithilfe von Wörterbüchern und Lexika den letzten Schliff verleihen können.

Man unterscheidet zwischen kommerziell vertriebener Software und kostenlosen Angeboten. Beim Kauf ist es ratsam, auf die Hauptklientel des Anbieters zu achten: Ein Unternehmen, das sich in erster Linie auf Großkunden spezialisiert hat, bietet eine andere Preisstruktur und andere Dienstleistungen als ein Anbieter, der sich speziall an Selbstständige und kleine Betriebe richtet.

Auch in der Qualität gibt es deutliche Schwankungen. Dabei gilt, dass nicht jedes kostenpflichtige Programm automatisch überlegen ist - viele frei im Netz herunterladbare Lösungen bieten dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten mit den gleichen Kernfunktionen, sind in verschiedenen Sprachen verfügbar und mit unterschiedlichen Betriebssystemen kompatibel. Dennoch lohnt sich besonders im Unternehmensbereich ein genauerer Blick auf die professionell vertriebenen Produkte. Besonders bei Bilanzbuchhaltung und kaufmännischen Software sind Verlässlichkeit und Benutzerfreundlichkeit unabdingbar, zumal muss bei derart sensiblen Daten die Sicherheit im Vordergrund stehen.

Auch die Beratungsfunktion, die große Unternehmen wahrnehmen, sollte nicht unterschätzt werden: Wer wenig Erfahrung mit der Nutzung von Bürosoftware hat, dem kann das mitgelieferte Informationsmaterial eine wichtige Hilfestellung bei der Einarbeitung und professionellen Handhabung sein. In der Regel bieten kommerzielle Anbieter zudem Service- und Notfallhotlines und/oder einen E-Mail-Support, den es bei kostenloser Software nicht gibt.

Egal, für welche Lösung Sie sich entscheiden: Ein eingehender Preis-Leistungs-Vergleich ist immer empfehlenswert. Im Internet finden sich unabhängige Seiten, die die wichtigsten Daten auf einen Blick für Sie zusammenstellen. Zudem sollten Sie sich über notwendige Sicherheitsvorkehrungen informieren, die nur Sie selbst treffen können: regelmäßiges Speichern gehört natürlich dazu, damit es keinesfalls zu Datenverlusten kommt.

Software, welche den Alltag im Büro erleichtern soll, gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Selbst unter den kostenlosen Freeware oder Open Source Programmen ist so einiges nützliches dabei. Jedoch für komplexere Programme wie beispielsweise Kampagnen-Management Software oder Team-Service Verwaltung muss man schon noch einen nicht zu verachtenden Preis bezahlen, zumindest wenn man auch einen schnellen und zuverlässigen Support wünscht. In Einzelfällen wird sogar eine Software benötigt, welche so auf dem Markt noch nicht vertreten ist. Hierfür muss dann richtig in die Tasche gegriffen werden und ein Programmierer mit der Realisierung beauftragt werden.


Weitere nützliche Infos

Büro PC selbst zusammenstellen

... zur Verfügung. Hier können Sie den gewünschten PC selbst zusammenstellen und online bestellen. Er wird dann vom Händler zusammengebaut und weiterlesen

Textverarbeitung Software

... eine Rechtschreib- und Grammatikprüfung integriert ist, sollte selbstverständlich sein. Auch solche Aufgaben wie das Setzen von Fußnoten, das hervorheben von weiterlesen